Räuberischer Espresso

Räuberischer Espresso

#35: Ist es strafbar, wenn …?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Ist es strafbar, wenn … - Diesen Satz haben Florian Nicolai und Mustafa Temmuz Oğlakcıoğlu in dieser Folge des Räuberischen Espresso einfach bei Google eingegeben und gewartet, welches automatischen Vervollständigungen vorgeschlagen werden. Ein paar davon haben die beiden ausgewählt und beantworten sie in dieser Folge. Unter anderem geht es um die Flucht vor der Polizei, Personalausweise, gefälschte Luxusuhren und darum, ob man andere Menschen „nass machen“ darf.

Triggerwarnung: In den ersten zehn Minuten wird das Thema sexualisierte Gewalt behandelt.

#gutefrage #weglaufenistzwecklos #nassgemacht

Schreibt uns gerne eure Meinung zum Thema oder euer Feedback zur Folge an JAPodcast@vahlen.de und folgt uns bei Instagram: @raeuberischerespresso

Bis zur nächsten Folge!

#34: Die Nachstellung

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

In Folge 34 geht es etwas ernster zu: Florian Nicolai und Mustafa Temmuz Oğlakcıoğlu widmen sich in dieser Folge des Räuberischen Espressos der Nachstellung nach § 238 StGB. Die in der juristischen Ausbildung manchmal vernachlässigte Norm eignet sich durchaus für anspruchsvolle Klausurkonstellationen. Die beiden Podcaster nehmen die Struktur und die einzelnen Tatbestandsmerkmale dieser Vorschrift daher genauer unter die Lupe, nennen Beispielsfälle und rechtliche Probleme und geben Tipps für die Anwendung in der Klausur. Die in der Folge angesprochene BGH-Entscheidung findet ihr in der JA 2017, 712 mit einer Anmerkung von Prof. Dr. Hans Kudlich.

#telefonterror #beharrlichkeit #fanboy

Schreibt uns gerne eure Meinung zum Thema oder euer Feedback zur Folge an JAPodcast@vahlen.de und folgt uns bei Instagram: @raeuberischerespresso.

Bis zur nächsten Folge!

#33: Typen auf der Erstiparty

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Im 33. Räuberischen Espresso gehen Florian Nicolai und Mustafa Temmuz Oğlakcıoğlu auf eine Erstiparty und sehen sich anhand dieses Settings die Deliktstypen des Strafrechts an. Warum unterscheidet man eigentlich in bestimmte Deliktstypen? Und welche Unterscheidungen gibt es? In dieser Folge, die die die Grundlagen des Strafrechts und der Strafrechtsdogmatik im Blick hat, gehen die beiden Strafrechtler diesen Fragen auf den Grund. Und dabei führt sie der Weg u.a. auch zum Beerpongtisch.

#trichter #bierpong #deliktsytpen

Schreibt uns gerne eure Meinung zum Thema oder euer Feedback zur Folge an JAPodcast@vahlen.de und folgt uns bei Instagram: @raeuberischerespresso.

Bis zur nächsten Folge!

#32: Welcome to the Jungle

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Das neue Semester geht los und die Hörsäle füllen sich, auch mit frisch gebackenen Jurastudierenden. Pünktlich starten auch die neuen Folgen des Räuberischen Espresso: In der 32. Folge begrüßen Florian Nicolai und Mustafa Temmuz Oğlakcıoğlu insbesondere die „Erstis“ im Jurastudium. In dieser Folge dreht sich alles um den Studienstart und die Studienorganisation: Vorlesungen, Lernpläne, Lernmethoden, Lehrbücher und alles was zum Uni-Leben dazu gehört. Damit wollen Florian Nicolai und Mustafa Temmuz Oğlakcıoğlu den neuen Jurastudierenden nicht nur ein paar Tipps an die Hand geben, sondern ihnen auch einen ordentlichen Motivationsschub für den neuen Lebensabschnitt verpassen. Und keine Sorge: Von den Tipps in dieser Folge können auch diejenigen profitieren, die im Studium schon weiter fortgeschritten sind.

#erstis #viergewinnt #semesterstart

Und außerdem gibt es noch etwas zu gewinnen: Sendet uns bis zum 31.10.2022 euer Lieblingszitat aus einer unserer 32 Espresso-Folgen zu und sichert euch die Chance auf zwei Mal zwei Räuberische-Espresso-Tassen. Einsendungen für das Gewinnspiel sowie Feedback und Anregungen könnt ihr per E-Mail an JAPodcast@vahlen.de oder per Instagram-DirectMessage an @raeuberischerespresso schicken! Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Bis zur nächsten Folge!

#31: Ein Tag am Strand

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Damit ihr für eine Abkühlung von der sommerlichen Hitze gewappnet seid, nehmen euch Florian Nicolai und Mustafa Temmuz Oğlakcıoğlu in dieser Folge mit an den Strand des Strafrechts. Bevor die Abkühlung beginnt, muss geklärt werden, ob Verstöße gegen Badeverbote strafrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen können. Sodann sprechen die beiden Strafrechtler über nichtbezahlte Strandliegen und -körbe, das Mitnehmen von Sand, das in manchen Ländern mit empfindlichen Strafen bedroht ist, und ob man es mit der Polizei zu tun bekommen kann, wenn man ins Wasser pinkelt. Und für diejenigen, die einen romantischen Sonnenuntergang am Strand genießen wollen, erläutern die beiden Podcaster auch noch, wann das romantische „Vergnügen“ am Strand vor dem Strafrichter enden kann. Packt die Badehose ein – für einen Espresso am Strand.

#adonis #colafantabirra #badeverbot

Schreibt uns gerne eure Meinung zum Thema und Euer Feedback zur Folge an JAPodcast@vahlen.de und folgt uns bei Instagram: @raeuberischerespresso.
Bis zur nächsten Folge!

#30: Okay, let’s go!

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Die Volksfestsaison hat begonnen! Florian Nicolai und Mustafa Temmuz Oğlakcıoğlu nehmen euch daher in der 30. Folge mit aufs Volksfest. Dabei besprechen die beiden Strafrechtler zunächst, ob die Nutzung eines Fahrgeschäfts ohne Ticket eine Leistungserschleichung darstellt, bevor sie sich der Frage widmen, ob man beim Autoscooter eigentlich für die Verletzung anderer strafrechtlich in die Verantwortung gezogen werden kann. Tragischere Fälle auf Volksfesten, die im Zusammenhang mit Fahrgeschäften passieren, nehmen die beiden auch unter die Lupe, was wiederum zu einer intensiven Besprechung der Fahrlässigkeit im Strafrecht führt, bei der u.a. auch Probleme wie die sog. Rückschaufehler in der Strafrechtspraxis angesprochen werden. Und weil das zum Volksfest einfach dazu gehört, gibt es auch noch ein wenig Zuckerwatte.

#Zuckerwatte #Riesenrad #OkayLetsGo

Schreibt uns gerne eure Meinung zum Thema und Euer Feedback zur Folge an JAPodcast@vahlen.de und folgt uns bei Instagram: @raeuberischerespresso.

Bis zur nächsten Folge!

#29: Zurück in die Zukunft

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

In der 29. Folge des Räuberischen Espresso haben Florian Nicolai und Mustafa Temmuz Oğlakcıoğlu wieder Verstärkung dabei, nämlich Henning Lorenz von der Universität Halle-Wittenberg. Zu dritt wagen die Strafrechtler einen Blick in die Zukunft:
Welche Phänomene könnten uns begegnen und wie würde man diesen mit dem heutigen Strafrecht entgegentreten?
Könnte man so einfach mit den Mitteln der StPO auf gespeicherte Inhalte von sog. Smart-Lenses zugreifen? Wie kann Augmented Reality strafrechtliche Relevanz entfalten? Und was ist mit Bionics und Exoskeletten?
So weit vorgegriffen ist die Betrachtung gar nicht, denn was bis vor kurzem noch futuristisch klang, ist mittlerweile Realität. Ganz ganz nebenbei klären wir auch, warum das Ganze „Zurück“ in die Zukunft heißt, obwohl wir doch eigentlich in der Gegenwart leben. Genau wie die Sache mit den Smart-Lenses: Eine Frage der Perspektive.

#MartyMcFly #BlackMirror #IronMan

Schreibt uns gerne eure Meinung zum Thema und Euer Feedback zur Folge an JAPodcast@vahlen.de und folgt uns bei Instagram: @raeuberischerespresso.

Bis zur nächsten Folge!

#28: Der Schatz in meiner Hose

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Kontaktloses Bezahlen – und kontaktlos „beklaut“ werden? In Folge 28 steht das kontaktlose Bezahlen im Blick von Florian Nicolai und Mustafa Temmuz Oğlakcıoğlu: Was passiert, wenn jemand ein Kartenlesegerät an eure Hosentasche hält und damit kontaktlos Geld von eurer EC-Karte abbucht? Für diese rechtlich durchaus komplizierte Diskussion stellen Florian Nicolai und Mustafa Temmuz Oğlakcıoğlu zunächst den technischen Ablauf dar. Die strafrechtliche Auseinandersetzung führt die beiden Strafrechtler sodann quer durch das StGB, u.a. über die Computer- zu den Urkundendelikten bis hin zu einem ganz klassischen Klausurproblem, nämlich der Auslegung des Merkmals „unbefugt“ im Rahmen des Computerbetrugs nach § 263a StGB. Und letztere bringt auch das Blut eines der beiden Podcaster zum Kochen…Doch wir halten Baldriantropfen für ihn bereit.

#NFC #Abstand #unbefugt

Schreibt uns gerne eure Meinung zum Thema und Euer Feedback zur Folge an JAPodcast@vahlen.de und folgt uns bei Instagram: @raeuberischerespresso.

Bis zur nächsten Folge!

#27: Vom Dipl. zum Ass.

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Das Sommersemester beginnt – und damit geht auch die Espresso-Saison wieder los. Florian Nicolai und Mustafa Temmuz Oğlakcıoğlu versüßen euch den Semesterstart mit einer besonderen Folge.
Denn diesmal dreht sich alles um das Referendariat. Die beiden Strafrechtler erzählen dabei nicht nur von ihrer eigenen Zeit im Referendariat, sondern versuchen euch auch einen guten Einblick in diesen Ausbildungsabschnitt zu geben.
Wie läuft das Referendariat denn eigentlich ab? Worauf sollte man dabei achten? Und macht es überhaupt Spaß? Außerdem versuchen Florian Nicolai und Mustafa Temmuz Oğlakcıoğlu euch ein paar Tipps zu geben, mit denen das Referendariat vielleicht ein bisschen besser gelingt. Und wenn ihr darüber nachdenkt zu promovieren, dann passt in dieser Folge gut auf, denn einer der beiden hat vor dem Referendariat promoviert, der andere war zuerst im Ref. Beide berichten davon, warum der jeweilige Weg sich für sie besser anfühlt – vielleicht hilft euch das bei der Entscheidung.
Die Crema lässt sich jedenfalls vorwegnehmen: Ihr dürft, ja ihr sollt sogar Spaß haben, wenn ihr die Theorieblase des Studiums im Ref. durchstecht. Und um die Vorfreude, auch bei den Studierenden, die noch ein wenig Zeit bis zum Examen haben, anzufeuern, berichten die beiden natürlich auch von lustigen Fällen, mit denen sie sich im Laufe des Referendariats beschäftigt haben.

#Ref #Opernhaus #Elf

Schreibt uns gerne eure Meinung zum Thema und Euer Feedback zur Folge an JAPodcast@vahlen.de und folgt uns bei Instagram: @raeuberischerespresso.

Bis zur nächsten Folge!

#26: Reinigungsmittel und was sonst noch high macht

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Zu Gast: Henning Lorenz

Zum Semesterabschluss haben Florian Nicolai und Prof. Dr. Mustafa Oğlakcıoğlu einen Gast eingeladen: Henning Lorenz von der Universität Halle.
Gemeinsam reden die drei Strafrechtler über ein in der Party- und Clubszene momentan trendendes Thema: GBL und GHB.
Kurz gesagt: Reinigungsmittel, die Menschen zu sich nehmen, um sich zu berauschen. Nach einer kurzen Einführung, was GBL überhaupt ist, folgt ein kleiner Abstecher ins Betäubungsmittelstrafrecht - und dabei wird auch der Knackpunkt dieses Stoffes deutlich: GBL an sich unterfällt nicht dem BtMG. Doch auch unter anderen Gesichtspunkten des Strafrechts sorgen GBL und GHB immer wieder für Diskussionen, schon über mehrere solche Fälle musste der BGH entscheiden. Fraglich ist zumeist die Eigenverantwortung bei der Einnahme sowie eine etwaige Garantenstellung derer, die das Mittel besorgt haben. Im 26. Espresso − eigentlich schon ein "Verlängerter" − dröseln Mustafa Temmuz Oğlakcıoğlu, Florian Nicolai und Henning Lorenz diese einzelnen Fragestellungen auf.
Natürlich wie gewohnt mit einer nötigen Portion Humor und einer ordentlichen Crema. Und wer genau hinhört, kann sogar die Podcat an einer Stelle miauen hören.

#partydrogen #gbl #kolanuss

Schreibt uns gerne eure Meinung zum Thema und Euer Feedback zur Folge an JAPodcast@vahlen.de und folgt uns bei Instagram: @raeuberischerespresso.

Bis zur nächsten Folge!

Über diesen Podcast

Beschreibung des Podcast:
Im Podcast "Räuberischer Espresso" der Fachzeitschrift Juristische Arbeitsblätter (JA) befassen sich Prof. Dr. Mustafa Temmuz Oğlakcıoğlu und Florian Nicolai mit Fragen des Strafrechts im Alltag.

Auf unterhaltsame Weise präsentieren die beiden Strafrechtler den Hörerinnen und Hörern interessante strafrechtliche Fragestellungen und stellen zugleich dar, wie diese Fälle in Studium und Examen zu lösen wären. Die Podcaster gehen dabei einen Mittelweg zwischen Unterhaltung und strukturierter Falllösung. Dadurch richtet sich der Podcast nicht nur an Jurastudierende, sondern zugleich an juristisch interessierte Laien.
Kennengelernt haben sich die beiden am Lehrstuhl für Strafrecht von Prof. Kudlich und stellten sofort die Verbundenheit ihrer juristischen Seelen fest.

Florian Nicolai, geb. 1990, wollte als Kind eigentlich Busfahrer werden. 2012 zog es ihn dennoch zum Jurastudium aus der bayrischen Landeshauptstadt in die fränkische Provinz. Bereits dem Institut für Strafrecht verhaftet, wechselte Nicolai nach dem zweiten Staatsexamen ablösefrei vom Oberlandesgericht Nürnberg vollständig an die FAU, wo er zum Thema Cyberkriminalität promoviert. Mit der für einen Schwedenliebhaber unverfänglichen Frage “Vill du fika?” lädt Nicolai gerne Kolleginnen und Kollegen auf eine Tasse starken Kaffee in sein Büro ein. Stets erfreut er sich an der (vorgetäuschten) Begeisterung der Kaffeegäste über die aus Artwork zeitgenössischer Rock- und Popmusik bestehenden Wanddekoration. Der Spleen, seine oft belletristischen Alltagserzählungen durch klandestine Beimischung ausgefallener Wörter zu schmücken bildet gemeinsam mit seiner breitgefächerten Vinylsammlung eine ausgewogene Melange aus Klassik und Postmoderne.

Prof. Dr. Mustafa Temmuz Oğlakcıoğlu, geb. 1985, wuchs in der Nürnberger Südstadt auf. Ausgelöst durch eine routinemäßige polizeiliche Durchsuchung seines Schulrucksacks am Hauptbahnhof, bei der sein Grundgesetz auf den schmutzigen Boden fiel, begrub Oğlakcıoğlu seinen Kindheitstraum einer Gesangskarriere und studierte Rechtswissenschaft in Erlangen. Die Bindung zur Nürnberger Südstadt wahrte er mit einer Dissertation zum Betäubungsmittelrecht. Seine unbändigen Kenntnisse in Vexillologie sowie seine stattliche Comic-Sammlung wecken Reminiszenzen an einen amerikanischen Serienhelden mit einem großen Knall. Konträr dazu ist Oğlakcıoğlu Connaisseur sog. Rapmusik und kreiert gerne eigene Punchlines mit juristischem Inhalt, deren Gütesiegel “fast so gut wie sein Gesang” Spielraum für Interpretationen lässt.

von und mit Dr. Mustafa Temmuz Oğlakcıoğlu und Florian Nicolai

Abonnieren

Follow us